Direkt buchen Vorteile geniessen

In dankbarer Erinnerung an den bekannten Produzenten und Dokumentarfilmer – allem voran aber Freund – Sigurd Tesche

Am 12. Jänner erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser lieber Freund Sigurd Tesche im 79 Lebensjahr sanft entschlafen ist.

Sigurd Tesche war einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Naturfilmer und Produzenten. Sein Werk umfasst mehr als 700 Filme, vorrangig im Bereich von Dokumentationen über und unter Wasser.

„Die Kraken vom Stromboli“ (Bester Meeresfilm 2009), „Die Wupper – Amazonas im Bergischen Land“, „Alpenseen – Kühle Schönheiten“, die BBC-Produktion „Wilde Dynastien“ oder die deutsche Fassung der TV-Doku Reihe „Der Blaue Planet“ sind nur einige Beispiele für Sigurds beeindruckendes Lebenswerk.

Wir durften Sigurd 2012 im Rahmen der Dreharbeiten für den Film „Alpenseen – Kühle Schönheiten“ kennen lernen.

Kleiner Auszug aus Sigurds ersten Mail an uns:  (…) „Ich freue mich, dass Sie mein Team mit fachlichem Rat unterstützen wollen und auch unter Wasser dabei sind. Wir produzieren gerade einen Film über die Alpenseen und gehen in die Vorplanung. Da ich den Weissensee von mehreren anderen Produktionen gut kenne, war es selbstverständlich, dass wir dem See in unserem neuen Film ein Hauptaugenmerk widmen. (…) Weitere Tauchaktivitäten sind für den Frühling, Sommer und Herbst geplant. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und mit Ihnen einen erfahrenen Weissensee-Kenner dabei zu haben.

Vom ersten Moment an spürten wir seine Begeisterung für unseren Weissensee. Für das Tal, die Natur, die Unterwasserwelt und die Menschen im Tal. Dies erfüllte uns mit großem Stolz.

Besonders beeindruckt haben uns die unglaubliche Präzision, Perfektion und die Leidenschaft, mit welcher Sigurd seiner Profession nachging. Zu seinem Team gehörten auch damals nur die Besten der Besten. Allen voran seine Tochter Natalie Tesche-Ricciardi, Roberto Rinaldi, Herbert Frei und Sebastian Bergengruen. Und nun auch Ernest Turnschek.

Sigurd’s offizielle Pressemeldung vom Juni 2013: „Filmproduktion TESCHE am Weissensee

Er liebt den Weissensee! Sigurd Tesche ist zurück! Mit einem sechsköpfigen Team dreht der bekannte Fernsehproduzent wieder am Weissensee. Sigurd Tesche : „Der Weissensee hat Besonderheiten die ich kaum irgendwo finde.“ Teamchefin und Co‐Produzentin, der Alpenseeproduktion ist Natali Tesche‐Ricciardi, die Tochter von Sigurd Tesche. Sie ist für den Ablauf der Dreharbeiten verantwortlich und kennt den Weissensee von mehreren Produktionen. Natali: „Der Weissensee und Ernest sind großartig.“ Von momentanen, hervorragendem Wetter begünstigt, beginnen die Dreharbeiten schon morgens in aller Frühe und enden häufig recht spät. Zeitrafferspezialist Sebastian Bergengruen bekommt wenig Schlaf! Wichtigster Mann für die UW Dreharbeiten ist der hier ansässige Ernest Turnschek. Er ist für den tauchtechnischen Teil voll verantwortlich! Sigurd Tesche: „Ernest ist für uns unverzichtbar!“ Die Produktion ist eine Co‐Produktion von WDR/BR, ARTE, National Geographic und wird nach ihrer Fertigstellung auch im ORF ausgestrahlt.

Bereits während der ersten Dreharbeiten entstand eine Freundschaft; die Chemie stimmte einfach. Aber nicht nur mit Sigurd, auch mit seiner lieben Frau Marlene, welche 2017 von ihm ging, und seiner Tochter Natali.

Mehrere Weihnachten und Silvester durften wir mit Sigurd hier bei uns Hotel Moser am Weissensee verbringen und wir erinnern uns gerne an die geselligen und lustigen Abende bei einem guten Fläschen Sekt oder Wein in der Gaststube zurück. Wir haben so viel gelacht als reihum lustige Anekdoten zum Besten gegeben wurden, dass das Bauchweh nicht lange auf sich warten ließ. Nur wenn der Bergdoktor lief, mussten die gemeinsamen Abende ausfallen. Dann wanderte ein Fläschchen Terra Mater Ursaft mit aufs Zimmer um die zweifelsohne fabulösen Kameraaufnahmen der Tiroler Bergwelt genauestens zu studieren.

Einmal waren wir bei Sigurd und Marlene zu Hause in Leichlingen eingeladen. Auch daran erinnern wir uns oft zurück – eigentlich jeden Morgen, denn mit dem Brotmesser aus der Messermanufaktur in Solingen, welches uns Marlene und Sigurd geschenkt hatten, schneiden wir nach wie vor jeden Tag zum Frühstück unser Brot.

Als uns Sigurd in den Schnitt- und Produktionsraum in der unteren Etage seines Hauses führte blieb uns schier die Sprache weg und wir staunten wie Kinder vor dem Weihnachtsbaum. High-Tec wohin man schaute und mittendrinn Sebastian am Schnittplatz der meinte, wir sollten den Mund wieder zumachen – es würde ziehen…. Als wir uns wieder gefangen hatten durften wir im Heimkino einen Auszug eines sich noch im Schnitt befindlichen Films sehen, welcher 2 Jahre später für großes Aufsehen sorgte. Auch den im Anschluss gemeinsamen Nachmittag im Bergischen Land haben wir noch bestens in Erinnerung.

Ein weiteres Highlight mit Sigurd war die Vorpremiere des Films „AlpenseenKühle Schönheiten“ im Jänner 2015 im Weissensee Haus. Manchmal kann man erst im Nachhinein fassen, welche Ehre einem in solchen Momenten zuteil wird.

Zuletzt war Sigurd gemeinsam mit Natalie, ihrem Töchterchen Giovanna und Ehemann Mike über Weihnachten und Silvester 2019 bei uns am Weissensee und Sigurd hatte abermals eine Überraschung im Gepäck: Wir durften die Folge „Kaiser der Arktis“ aus der 5-Teiligen BBC-Reihe „Wilde Dynastien – Tierfamilien“ vor der offiziellen Ausstrahlung sehen.

Es gäbe noch vieles zu erzählen, was wir mit Sigurd erleben durften. Mit Sigurd haben wir – vor allem Ernest – einen Freund und Mentor verloren. Unsere aufrichtige Anteilnahme und unser tiefstes Beileid gilt Natalie, den Kindern und Mike. Es erfüllt uns mit Stolz, einen Menschen wie Sigurd mit all seiner Warmherzigkeit, seiner Fröhlichkeit, seinem Humor, seiner Professionalität und seinem Respekt vor der Natur kennengelernt haben zu dürfen.

Sigurd, wo auch immer deine Reise nun hingehen mag, in unseren Gedanken lebst und lachst du weiter.

Danke für alles!

Karoline und Ernest vom Weissensee samt allen Mitarbeitern vom Hotel Moser und Tauchsport Yachtdiver Weissensee.